Beim Anklicken der Vorschau-Grafiken werden die Zeitungsausschnitte komplett angezeigt.
Mit einem Klick auf die Titel der Stücke gelangen Sie zurück zur Beschreibung der einzelnen Projekte.

Marc Camoletti - Geteilt durch zwei

Auszug aus der "NRZ" vom 16.11.2009:
"Chronisch komisch"

"Absurd komische Dialoge, eine Handlung mit vielen Wechseln und Verwechselung bringen das Publikum schnell zum Kreischen. Für ihre sympathische und überzeugende Darstellung war den Schauspielern ein kräftiger Applaus sicher."

Marc Camoletti - Geteilt durch zwei

Auszug aus der "Rheinischen Post" vom 16.11.2009:
"Geteilt durch zwei - am Ende wieder vereint"

"Es stellt sich schnell heraus, dass Bubble eine Leidenschaft für mehere Männer hat, was bei Bernard Belman für Zorn und im ausverkauften Dachstudio für großes Gelächter sorgt."

Eric Chappell - Diebstahl ?

Auszug aus der "Rheinischen Post" vom 13.03.2007:
"Das Stück Diebstahl lebt von spritzigen Dialogen, gespikt mit Ironie und beißendem Witz"

"Zweimal trat das Dinslakener Theaterensemble ChronischAKUT mit dem Stück "Diebstahl" in Gitti´s Gasthof an de Kerk in Wardt auf. Zweimal bereitete das Zusehen ein diebisches Vergnügen. Spritzige Dialoge, gespikt mit Ironie und beißendem Witz, und Darsteller, die sichlich Freude an den Wortgefechten hatten, garantierten beste Unterhaltung. Leider ließen sich viele den Spaß entgehen."

Auszug aus der "Rheinischen Post" vom 23.05.2006:
"Diebstahl mit Wortwitz und ein wildes Durcheinander"

Vorschau-Grafik

"Sich in die Herzen der Zuschauer spielende Darsteller, eine kuriose Handlung und ein Lacher nach dem anderen - so lauteten die Zutaten für zwei besondere Theaterabende... Beißende Sätze, sarkastische Kommentare über Materielles und Kriminelles - all das präsentierte das fünfköpfige Team engagiert."

Auszug aus der "NRZ" vom 23.05.2006:
"Safe und Seelen geknackt"

Vorschau-Grafik

"ChronischAKUT inszeniert die Komödie über den Dieb, der Lebenslügen entlarvt."

Neil Simon - Gerüchte..., Gerüchte

Auszug aus der "Buerschen Zeitung" vom 18.03.2002:
"Verstrickungen und viele Gerüchte"

Vorschau-Grafik

"Consol: ChronischAKUT begeistert. Das komische Talent der Truppe brachte die Zuschauer immer wieder zum Lachen. Die Verstrickungen um Wahrheit und Gerüchte ernteten großen Beifall."

Auszug aus der "NRZ" vom 10.09.2001:
"Schauspieler der freien Gruppe ChronischAKUT bewiesen mit Neil Simons 'Gerüchte... Gerüchte' ihr Talent"

Vorschau-Grafik

"... Die Schauspieler von 'ChronischAKUT' haben mit 'Gerüchte... Gerüchte' ihr komödiantisches Talent bewiesen. Seit acht Jahren ist das Theater-Ensemble fester Bestandteil der freien Theaterszene in Dinslaken."

Auszug aus der "Rheinischen Post" vom 11.09.2001:
"ChronischAKUT präsentiert flotte Komödie"

Vorschau-Grafik

"... Rahmen für das Ganze war das 'Schul-Theater-Amateur- Festival', auch wenn sowohl Darsteller als auch Publikum die Pubertät bereits hinter sich gelassen haben. Amateure sind 'ChronsichAkut' trotzdem, hat doch jeder der Schauspieler eigentlich einen anderen Beruf..."

Woody Allen - Vorsicht Trinkwasser

 

Auszug aus der "Rheinischen Post" vom 12.12.1998:
"Schnittchen gegen Gewehre"

 
 

Vorschau-Grafik

"... Den Akteuren gelang es, die pointenreiche Aufführung hervorragend in Szene zu setzen und unten den etwa 60 Zuschauern im Minutentakt für Lachanfälle zu sorgen...
Am Ende des Stückes konnte sich der Zuschauer nur noch fragen, wo denn nun der echte Wahnsinn herrscht: innerhalb der Botschaft oder außerhalb der schützenden Mauern, zwischen den verfeindeten Machtblöcken. Eine konkrete Antwort gab es nicht. Aber die Zuschauer waren sich darin einig, daß es mehr als eine gelungene Darbietung war und so ließ auch der wohlverdiente Applaus für die Schauspieler nicht auf sich warten."

 
     

Ephraim Kishon - Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht

 

Auszug aus der "NRZ" vom 25.05.1996:
"Zieh den Stecker raus das Wasser kocht - Theatergruppe ChronischAKUT spielt Kishon Farce im Jugendzentrum P-Dorf"

 
 

Vorschau-Grafik

"... absolut respektabel die Leistung des Ensembles, das es verstand, zweieinhalb Stunden lang zu unterhalten. Jan Bukowski, Volker Schweer und Elisabeth Wollbrink als Muse Mon Cheri mit hinreißendem französischen Akzent verdienten sich einen Sonderapplaus der rund 100 Premierenzuschauer ebenso wie die sorgfältige Requisitenauswahl..."

 
     

Augusto Boal - Mit der Faust ins offene Messer

 

Auszug aus der "Rheinischen Post" vom 22.05.1994:
"Weiße Blitze zuckten durch den Theatersaal - ChronischAKUT führt erstes Stück auf"

 
 

Vorschau-Grafik

"... Die jungen Darsteller boten jetzt im Saal des Jugendzentrum Pestalozzidorf eine bis ins kleinste Detail ausgefeilte Inszenierung, die 'alte Theaterhasen' kaum besser machen können... Die Laienspieler gaben eine spannende und zugleich nachdenkliche Interpretation des Dramas, das sich durch zahlreiche Höhepunkte auszeichnete...
Auch die schauspielerische Leistung von Markus Strozyna, Gerrit Spiekermann, Susanne Krott, Birgit Köpping, Volker Schweer und Christina Moseler übertraf bei weitem die Erwartung des Publikums..."

 
 

Auszug aus dem "Stadtpanorama" vom 11.05.1994:
"Erfolgreiche Premiere von ChronischAKUT"

 
 

Vorschau-Grafik

"... Sowohl das von zahlreichen Höhepunkten gespickte Drama hielt das was es versprach, als auch die Darsteller übertrafen sogar mit ihrer spannenden Darstellung die Erwartungen des Publikums..."

 
 

Auszug aus der "NRZ" vom 30.04.1994:
"Immer wieder mit der Faust ins offene Messers - Erstlingswerk der Theatergruppe ChronischAKUT"

 
 

Vorschau-Grafik

"... Eindrucksvoll schaffen es die sechs jungen Schauspieler, den Zuschauern zu vermitteln, wie die Flucht, je länger sie dauert, mehr und mehr die Identität der Fliehenden verändert und zerstört..."

Ensemble-Mitglieder
Zum Gästebuch

Inhalt  Chronologisch  Stücke  Kritiken  Ensemble  Links  Gäste  Kontakt